Iran – Israel – Deutschland. Antisemitismus, Außenhandel und Atomprogramm. Buchpräsentation mit Stephan Grigat

Datum: 12.11.2018
Uhrzeit: 19:30 - 21:30 Uhr

Kategorie:


Im Rahmen der Veranstaltungsreihe – Aktionswochen gegen Antisemitismus und Antizionismus 2018! – organisiert vom AK Ideologiekritik Kiel laden wir herzlich ein zum Vortrag und zur Buchpräsentation: „IRAN – ISRAEL – DEUTSCHLAND: ANTISEMITISMUS, AUßENHANDEL & ATOMPROGRAMM“ mit Stephan Grigat in der Alten Meierei Kiel.
—————————————————————-
Die Veranstaltung ist für alle Gäste kostenfrei, Spenden zur Unkostendeckung sind aber gerne willkommen.

Für das leibliche Wohl gibt es kühle Getränke und kleine Snacks in wärmender Atmosphäre. Eine rollstuhlgerechte Toilette ist vorhanden, jedoch ist im Eingangsbereich zum Veranstaltungsort Unterstützung aufgrund von Treppenstufen notwendig. Bitte sprechen Sie uns bei Bedarf gerne an!
—————————————————————-
Zum Inhalt:
Der heutige Iran, Israel und Deutschland sind auf eine merkwürdige Weise miteinander verbunden. Eine entscheidende Rolle spielen dabei Geschichte und Gegenwart des Antisemitismus. Dieser Band, dessen Beiträge auf einer Konferenz beruhen, die Anfang 2017 in Berlin stattgefunden hat, erhebt Einspruch gegen die gängige Darstellung des iranischen Regimes und fragt nach den besonderen Beziehungen, die Deutschland als „Rechtsnachfolger des Dritten Reiches“ zur antisemitischen Diktatur im Iran einerseits und zum jüdischen Staat andererseits unterhält. Das Regime der Ajatollahs wird ebenso vor dem Hintergrund der Erfahrung des Nationalsozialismus analysiert wie die deutsche Iran-Politik und die israelischen Reaktionen auf das iranische Atomprogramm.

https://www.hentrichhentrich.de/buch-iran-israel-deutschland.html
http://de.stopthebomb.net/de/home.html?no_cache=1
https://www.cafecritique.priv.at/
https://www.ca-ira.net/
https://homepage.univie.ac.at/stephan.grigat/

Zum Referenten:
Stephan Grigat ist Lehrbeauftragter an der Universität Wien, Permanent Fellow am Moses Mendelssohn Zentrum für europäisch-jüdische Studien der Universität Potsdam und Research Fellow am Herzl Institute for the Study of Zionism and History der University of Haifa sowie 2017/18 Research & Teaching Fellow am Center for German Studies der Hebrew University of Jerusalem. 2016/17 war er Gastprofessor für Israel Studien am Moses Mendelssohn Zentrum, 2015/16 Gastprofessor für kritische Gesellschaftstheorie an der Universität Gießen. Autor von „Die Einsamkeit Israels. Zionismus, die israelische Linke & die iranische Bedrohung“ (Konkret 2014), Herausgeber von „AfD & FPÖ. Antisemitismus, völkischer Nationalismus & Geschlechterbilder“ (Nomos 2017) sowie „Iran – Israel – Deutschland. Antisemitismus, Außenhandel und Atomprogramm“ (Hentrich & Hentrich 2017). 2007 hat er das Bündnis STOP THE BOMB mitbegründet, als dessen wissenschaftlicher Direktor er arbeitet.

GEGEN JEDEN ANTISEMITISMUS UND ANTIZIONISMUS!